SPORT-TENNIS-SEEWINKEL

Schulsportwochen – Landschulwochen – Projektwochen

Nationalpark

Ein Nationalpark ist ein weltweit eingesetztes Instrument, um einzigartige Landschaften und Lebensräume für seltene, charakteristische und bedrohte Tier- und Pflanzenarten dauerhaft zu erhalten – er ist aber weder das einzige Instrument der Naturschutzpolitik noch in jedem Fall das beste. Die Ausweisung von Landschaftsschutzgebieten oder wissen-schaftlichen Reservaten erweist sich in vielen Fällen als leichter erreichbar oder besser für den Artenschutz.

1993 wurde der Nationalpark Neusiedler See – Seewinkel gegründet. Schon seit 1991 bestand auf ungarischer Seite der Fertö-Hansag Nemzeti Park. Das insgesamt mittlerweile rund 300km² große Schutzgebiet ist nicht nur der erste grenzüberschreitende Nationalpark Österreichs sondern auch der erste der von der IUCN international anerkannt wurde.

Sieben Gemeinden (Andau, Apetlon, Illmitz, Neusiedl/See, Podersdorf, Tadten und Weiden/See) haben Anteil am Nationalpark Neusiedler See – Seewinkel. Die betreffenden Flächen – auf österreichischer Seite etwas mehr als 90km² – sind nach wie vor im Eigentum der früheren Besitzer mit denen langfristige Pachtverträge abgeschlossen wurden. So kommt es, dass es rund 1200 Flächenbesitzer im Nationalpark gibt.

Informationen zum Schulprogramm des Nationalparks finden Sie hier.

 


© www.nationalpark-neusiedlersee-seewinkel.at